Prof. Dr. Konstantin Beck

Prof. Dr. oec. publ., 1962, Leiter CSS Institut für empirische Gesundheitsökonomie (gegründet 2007), vor 2014 auch Leiter Mathematik & Statistik der CSS Versicherung Luzern, verantwortlicher Aktuar. Beck habilitierte an der Universität Zürich und ist heute Titularprofessor für Gesundheitsökonomie. Er ist Mitglied im gesundheitspolitischen Ausschuss des Vereins für Socialpolitik und war Chair des European Risk Adjustment Network und des Forums Managed Care, sowie internationaler Berater auf Regierungsebene. Er ist Referee führender Fachzeitschriften, er hält Vorlesungen an den Universitäten Zürich, Bern und Luzern und an zahlreichen Fachhochschulen. (www.css-institute.ch). Seine Publikationen erreichen hohe Auflagen und prägten direkt und nachhaltig die sozialpolitische Gesetzgebung der Schweiz.

 

Ausbildung
- 2016 Titularprofessor an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern

- 2010-2016 Titularprofessor der Universität Zürich in Gesundheitsökonomie und empirischer Wirtschaftsforschung, Universität Zürich

- 2004 Habilitation und Venia legendi in Gesundheitsökonomie und empirischer Wirtschaftsforschung, Universität Zürich

- 1987-1991 Dissertation zum Abstimmungsparadoxon

- 1981-1987 Studium der Volkswirtschaftslehre

- 1969-1981 Schulen in Zürich

Beruf
- 2016-2019 Verantwortlich für den Aufbau des Masters in Gesundheitsökonomie der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern

- seit 2006 Mitglied der Direktion CSS Versicherung

- 2004-2017 Privatdozent, später Titularprofessor der Universität Zürich

- 2006-2013 Aktuar der CSS Versicherung

- 1996-2013 Leiter Abteilung Mathematik & Statistik

 

Ausgewählte Mandate
Berater des Bundesamts für Sozialversicherung
- des Bundesamts für Privatversicherung
- des Bundesamts für Gesundheit
- von Nationalrat, Ständerat und Bundesrat
- des Deutschen Bundesministeriums für Gesundheit, Berlin
- des Ministerie van Volksgezondheit, Welzijn en Sport, Den Haag

- Deutscher Versicherer und Deutscher Ärzteorganisation

- Seiner Durchlaucht des Erbprinzen von und zu Liechtenstein

 

Mitgliederschaften
- Mitglied und periodisch Vorsitzender des European Risk Adjustment Network RAN

- Mitglied des Ausschuss für Gesundheitsökonomie im Verein für Socialpolitik

- Mitglied der SGGÖ (Schweizerische Gesellschaft für Gesundheitsökonomie)

- Mitglied der DGGÖ (Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie)

- Ehemals Vorsitzender des Forum Managed Care

 

Publikationen, Referate

- Beck, K., & Kauer, L. (2019). Die Wirtschaftlichkeit ist ausgewiesen - Effizienznachweise für verschiedene Modelle. In J. Baumberger, E. Baumberger, F. Huber, & C. Köpe, Managed Care Swiss made / Entwicklung, Bedeutung und Perspektiven der koordinierenden Grundversorgung im Schweizer Gesundheitswesen, Schriftenreihe der SGGP (S. 135-146). Bern: SGGP.

- Schmid, C., Beck, K., & Kauer, L. (2018). Health Plan Payment in Switzerland. In T. McGuire, & R. van Kleef, Risk Adjustment, Risk Sharing and Premium Regulation in Health Insurance Markets: Theory and Practice (S. 453-489). London: Elsevier Publishing.

- Beck, K. (2017). Krankenversicherer und systematische Behandlungsfehler - Das Fallbeispiel Yasmin. In R. Porz, T. Meireis, & F. Mathwig, Fehlbarkeit und Nichtschadensprinzip - Ein Dilemma im Gesundheitswesen (S. 53-78). Zürich: Theologischer Verlag Zürich.

- Schmid, C., & Beck, K. (2016). Re-insurance in the Swiss Health Insurance Market: Fit, Power, and Balance. In Health Policy (S. 848-855). London: Elsevier Publishing.

- Beck, K., & von Wyl, V. (2015). Do insurer respond to risk adjustment? A long-term, nationwide analysis from Switzerland. European Journal of Health Economics, 17(2), S. 83-171.

- Beck, K., von Wyl, V., Biener, C., & Eling, M. (2014). Brennpunkt Solidarität - Diskussionsbeiträge zur Weiterentwicklung der sozialen Krankenversicherung. Schriftenreihe der Schweizerischen Gesellschaft für Gesundheitspolitik (SGGP), Bd. 125.

- von Wyl, V., & Beck, K. (2014). Risk adjustment in aging societies. Health Economics Review, 4(7).

- Beck, K., Trottmann, M., & Zweifel, P. (2010). Risk Adjustment in Health Insurance and its Long-Term Effectiveness. Journal of Health Economics, 29, S. 489-498.

- Beck, K., van de Ven, W., van Vliet, R., & van Kleef, R. (2008). Risk equalization and voluntary deductibles: a complex interaction. Journal of Health Economics, 27(2), S. 427-443.

- Widmer, W., Beck, K., Boos , L., Steinmann, L., & Zehnder, R. (2008). Eigenverantwortung, Wettbewerb und Solidarität - Analyse und Reform der finanziellen Anreize im Gesundheitswesen. In Schriftenreihe der SGGP (2. unveränderte Auflage Ausg., Bd. 91). Muri.

- van de Ven, W., Beck, K., van de Voorde, C., Wasem, J., & Zmora, I. (2007). Risk Adjustment and Risk Selection in Europe: six years later. Health Policy, 83, S. 162-179.

- Beck, K., Trottmann, M., Käser, U., Keller, B., von Rotz, S., & Zweifel, P. (2006). Nachhaltige Gestaltung des Risikoausgleichs in der Schweizer Krankenversichedrung. Bern: hep.

- Spycher, S., Holly, A., Gardiol, L., & Beck , K. (2003). Risk Adjustment in Switzerland. Health Policy, 65, S. 63-74.

- Beck, K. (2000). Growing importance of capitation in Switzerland. Health Care Management Science, 3(2), S. 111-119.

- Beck, K., Debeyer Hilfiker, A., Kocher, G., Schmocker , E., & Bardenhofer, D. (1995). Die Solidarität im Wandel - Meinungen, Fakten und Analysen zur Krankenversicherung. In Schriftenreihe der SGGP (Bd. 48). Muri.

- Beck, K. (1993). Die Wahrscheinlichkeit paradoxer Abstimmungsergebnisse. Europäische Hochschulschriften, Volks- und Betriebswirtschftslehre, 1371.

- Zweifel, P., & Beck , K. (1987). Utilities and Cogeneration: Some Regulatory Problems. The Energy Journal, 8(4), S. 1-15.

Die private Hochschule. In Bern.

Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern
Max-Daetwyler-Platz 1
CH-3014 Bern
 
Telefon +41 31 537 35 35
Telefax +41 31 537 37 38
info@phw-bern.ch
Xing  |  Facebook  |  YouTube